Über Uns

Vereinsgeschichte der Quellegeister Bad Peterstal e.V

gruppenbild-aktuell-2

Gründungsjahr 1985

Aktive Mitglieder: 49

 

Gründungsmitglieder waren:

  • Michael und Stefan Eggert
  • Klemens Hermann
  • Susanne Hildenbrand
  • Jörg Huber
  • Stefanie Reydel
  • Herbert Spinner
  • Sabine und Tina Tomaszewski
  • Franz Zimmermann
  • Ralf Zimmermann

 

Historisch gesehen werden zwar überall Nixen und Wassergeister erwähnt, doch ist leider nicht bekannt, ob diese auch im hinteren Renchtal gewirkt haben. Aufgrund der Tatsache, dass es in Bad Peterstal sehr viele Wasser-, sowie Mineralquellen gibt, lag es nahe, diese Quellen optisch an der Fasent darzustellen. 1985 wurden die Quellegeister durch die Familie Eggert aus der Taufe gehoben.

 

entwurf-quellegeist-2

Einer der ersten Entwürfe des „Quellegeistes“

 

Häs und Maske:

bild-2-quelli-2

Es wurde ein blaues Häs erstellt, das mit überdurchschnittlich langen Spättle so versehen ist, als würde sich gerade ein Quellegeist aus dem Wasser erheben. Diese blauen und weißen Spättle sind handgeschnitten und an den Enden ausgefranzt. Silberne große und kleine Schellen sind auf dem ganzen Häs verteilt. Die blaue Holzmaske ist in Tropfenform gehalten damit der Wassercharakter des ganzen Häses besser zum Ausdruck kommt. Ein aus weißer und blauer Wolle hergestellter Wedel komplettiert das Häs.

 

quelliwagen-2

1989 wurde erstmals der Quelliwagen bei Umzügen mitgeführt. Hier handelt es sich um einen umgebauten VW- Käfer. Mit seiner aufgesetzten Badewanne (Quelle), ist wegen der winterlichen Jahreszeit der Fasent leider nur ein Konfetti-Bad möglich. Die Quellegeister ergänzen die Fasentveranstaltungen der Narrenzunft durch eigene Veranstaltungen wie den Hemdglunkerhock am Schmutzigen Donnerstag und den Quelliball der in jedem Jahr unter einem Motto steht.

Am 26.01.2005 wurden die Quellegeister Bad Peterstal e.V. ins Vereinsregister eingetragen.

 

bild-22-jahre-2            zeitungsbericht-22-jahre-2

Am 13.01.2007 feierten die Quellegeister ihr 22.- jähriges Jubiläum „im und um“ das Gasthaus Engel herum. Der Gewölbekeller des Gasthauses wurde kurzerhand in einen Rockkeller umfunktioniert.  Auf dem großen Parkplatz feierten die Gäste im Apres-Ski-Zelt und im Obergeschoß des Engels konnten bei der Beach- Party Cocktails geschlürft werden.